Aktuelle Meldungen vom und über den
Philharmonischen Chor Nürnberg

 

04.06.2021

Liebe Vereinsmitglieder,

wir möchten Sie/Euch herzlich einladen zur

Online-Mitgliederversammlung des Philharmonischen Chor Nürnberg im IKV e.V.
am Dienstag den 22. Juni 2021 um 19 Uhr

Der Termin wurde wegen der wieder stattfindenden Präsenzproben an den Montagen um einen Tag auf den Dienstag verschoben.

Auch dieses Jahr findet die Mitgliederversammlung als Videokonferenz per Zoom statt. Die von der Bundesregierung erlassenen Sondergesetze im Rahmen der COVID-19-Pandemie erlauben Vereinen die Durchführung einer virtuellen Hauptversammlung ohne physischen Präsenz und damit auch alle verbundenen Beschlüsse auf digitalem Weg durchzuführen.

Die Teilnahme an der Zoom-Videokonferenz wird durch Anklicken eines Weblinks oder per Telefon möglich sein. Bei Einwahl per Telefon sind natürlich evtl. visuellen Darstellungen für den Teilnehmer nicht sichtbar.  

Falls Sie zoom-Videokonferenzen noch nicht kennen, können wir Ihnen diese kurze YouTube Erklärvideo empfehlen: https://youtu.be/-xgI-UofA90


Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Philharmonischen Chor Nürnberg im IKV e.V.
am Dienstag, den 22. Juni 2021 um 19 Uhr:

  • Begrüßung
  • Eröffnung der Mitgliederversammlung und Feststellung zur Stimmberechtigung
  • Jahresbericht des 1. Vorsitzenden und der 3. Vorsitzenden zum Jahr 2020 und Ausblick
  • Bericht des Schatzmeisters
  • Bericht der Kassenprüfer
  • Entlastung des Vorstands, des Ausschusses und der Kassenprüfer
  • Wahl der Kassenprüfer
  • Turnusmäßige Neuwahl des Vorstands und des Beirats 
  • Anträge und sonstiges


Um an der digitalen Mitgliederversammlung teilzunehmen, bitten wir Sie, sich bis einschließlich Donnerstag den 17. Juni 2021 ausschließlich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! verbindlich anzumelden (keine Anmeldung bis zum 17. Juni gilt als Absage).

Falls Sie nicht online, sondern telefonisch teilnehmen werden, teilen Sie uns dies und auch die dafür genutzte Telefonnummer bitte bei Ihrer Anmeldung per E-Mail mit, damit wir alle Teilnehmer bei der Versammlung identifizieren können.  

Die Zoom-Zugangsdetails für die Videokonferenz, die telefonischen Einwahlnummern und weitere technische Hinweise werden (ausschließlich) den per E-Mail angemeldeten Teilnehmern wiederum per E-Mail ab dem 18. Juni 2021 zugeschickt.

Wir freuen uns, Sie/Euch zu der digitalen Mitgliederversammlung des Jahres 2021 begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Ostermeyer
1. Vorsitzender

 


 

18.05.2021

Unser Ehrendirigent Gerhard Rilling feiert seinen 80. Geburtstag

Von 1978 bis zum Jahr 2013 leitete KMD Gerhard Rilling den Philharmonischen Chor Nürnberg und konnte herausragende musikalische Erfolge mit ihm erzielen. Für diese gemeinsame, erfolgreiche Zeit sind wir ihm sehr dankbar! Zu seinem Abschied wurde er vom Vorstand und Chor zum Ehrendirigenten ernannt.

Am heutigen Tag feiert Gerhard Rilling seinen 80. Geburtstag. Wir wünschen ihm im Kreise seiner Familie einen wunderbaren Tag und ein schönes Fest!

Für die kommenden Jahre begleiten ihn unsere Wünsche für eine weiterhin gute Gesundheit, verbunden mit viel Freude und Glück und weiterhin einer schönen Zeit mit seiner Frau Heidi, seiner Tochter und seinen beiden Söhnen mit Familien.

Für den Vorstand und die Sänger*innen des Philharmonischen Chors
Ursel und Rainer Ostermeyer

 


 

17.04.2021

Konzert "Sound of Cinema" wird auf den 27.3.2022 verschoben

Aufgrund des aktuellen, unsicheren Status über den weiteren Verlauf der Covid-19 Pandemie haben wir bereits diese Woche beschlossen, das mit fast 2.000 verkauften Tickets nahezu ausverkaufte Konzert am 10. Oktober 2021 nicht durchzuführen und auf Sonntag den 27. März 2022 um 17 Uhr zu verschieben.

Für die Termine 22.3.20, 25.10.20 oder 10.10.21 erworbene Konzertkarten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin am 27.3.2022.

Inhaber von Konzertkarten für obige Termine können bis zum 30.9.2021 ihre Karten zurückgeben, falls sie den Ersatztermin 27.3.2022 nicht wahrnehmen können.
Bei Rückgabe der Karten bei der Bezugsstelle wird der Netto-Ticketbetrag erstattet, also ohne etwaige bezahlte Bearbeitungs- und Vorverkaufsgebühren.

Wir wünschen allen weiterhin beste Gesundheit und freuen uns, alle unsere Kunden und unser künstlerisches Team zur Aufführung unseres Konzerts "Sound of Cinema" am 27. März 2022 um 17 Uhr dann in der Meistersingerhalle in Nürnberg begrüßen zu können!

Freundliche Grüße

Rainer Ostermeyer
Vorstand
Philharmonischer Chor Nürnberg im IKV e.V.

 

Weitere Details zum Konzert finden Sie unter "Konzerte"


 

22. Januar 2021

Herzlichen Glückwunsch an unseren künstlerischen Leiter Gordian Teupke:
Er wurde vom Fachforum Kultur zum Künstler des Monats Januar 2021 der Metropolregion Nürnberg gewählt!


Gordian Teupke wuchs in Nürnberg auf, wo er am am dortigen Meistersingerkonservatorium Klavier und Oboe studierte. An der Musikhochschule in München absolvierte er ein Dirigierstudium. Engagements führten ihn nach Bern, Osnabrück und Mainz. Von 2005 bis 2009 war er Erster Kapellmeister am Theater in Ulm. International sammelte er Dirigiererfahrungen in Meisterkursen mit Seiji Ozawa, Bernard Haitink und Gianluigi Gelmetti bei den angesehenen Festivals in Tanglewood (USA) und Siena (Italien).

Seit dem Wintersemester 2010/11 ist Gordian Teupke Dozent für Korrepetition an der Musikhochschule Nürnberg. Darüber hinaus ist er freischaffend als Dirigent tätig und arbeitet u.a. mit den Münchner Symphonikern sowie verschiedenen Amateurensembles wie der Jungen Philharmonie Erlangen und der Orchestergemeinschaft Nürnberg zusammen. Regelmäßig dirigiert er, bei Chorkonzerten seines Philharmonischen Chors, die Nürnberger Symphoniker und das Barockorchester la banda. Im Jahr 2015 hatte er die Ehre bei einem Gastkonzert seines Chors im NCPA in Peking das China National Symphony Orchestra bei einer Aufführung der Carmina Burana zu dirigieren.   

Die Wahl zum Künstler des Monats freut uns ganz besonders und wir sind stolz, dass Gordian Teupke unseren Chor seit nunmehr sechs Jahren leitet.

 


 

18.12.2020

Weihnachtliches Online-Treffen statt Weihnachtsfeier beim Philharmonischen Chor 

Grüße zu Weihnachten und zum neuen Jahr 2021
 

Liebe Chormitglieder,

keine Proben mehr, keine Konzerte wie geplant, keine Weihnachtsfeier, soll es das für dieses Chor-Jahr 2020 gewesen sein??

... und, wer weiß auch schon, wann wir uns wieder persönlich treffen werden!

Nein, so kann, so darf das Jahr 2020 nicht enden!

Da kam uns die letzten Tage doch noch die Idee wenigstens eines kleinen, besonderen Jahresausklangs: ein gemeinsames Weihnachtstreffen - natürlich online, anders geht's ja derzeit nicht. Und diejenigen, die wir über unsere Gedanken informiert haben, fanden das eine ganz nette Idee....

Also, Ihr Lieben, dann plant das mal ein!
Was eignet sich besser als der Termin der ausgefallenen Chor-Weihnachtsfeier,

am Montag, den 21. Dezember um 19.00h!

Das ist zumindest doch eine Gelegenheit sich im Chor vor dem Jahresende nochmal "Hallo!" zu sagen und ein wenig zu plauschen. Und mit ein paar Tannenzweigen, Glühwein, Plätzchen und Kerzenschein vor dem Bildschirm bekommen wir doch auch vielleicht ein wenig vorweihnachtliche Stimmung hin, das sollte uns doch gelingen, oder?

Und vielleicht fallen uns ja noch ein paar Überraschungen für Euch ein, an diesem Abend, wer weiß....

Mit einem gemeinsamen "Oh, du Fröhliche!" wollen wir auf jeden Fall unser kleines Zusammentreffen ausklingen lassen, mal sehen wie/ob uns das online gelingt... Die Noten habt Ihr ja alle zuhause oder findet Ihr sicher auch online.

Also dann, liebe Grüße, wir freuen uns auf unser diesmal besonderes Chor-Weihnachtstreffen Online, am Montag den 21. Dezember um 19h, die Zoom-Einwahldaten erhaltet Ihr per email.
All denjenigen, die nicht an diesem Online-Chorweihnachten teilnehmen können, wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise ihrer Lieben, einen guten Jahreswechsel in ein hoffentlich bald wieder normales Jahr 2021, privat und chorisch, und: bleibt alle gesund!  

Herzlichst
Ursel, Rainer und Gordian



P.S. Ein geselliges weihnachtliches Beisammensein der üblichen Art werden wir dann im kommendem Jahr wieder feiern und dabei auch unsere runden Chor-Jubilare der Jahre 2020 und 2021 ehren, versprochen!

 


 

26.11.2020

Hallo liebe Sängerinnen und Sänger des Philharmonischen Chors,

wir hoffen Euch und Euren Lieben geht es gut.

Die angesichts der zu hohen Infektionszahlen gestern beschlossene Verlängerung und weitere Verschärfung des Teil-Lockdowns bis zum 20. Dezember bedeutet für unsere geplanten Kirchenkonzerte im Dezember leider das Aus.  Auch werden wir daher mindestens bis zum Ende der Weihnachtsferien keine Präsenzproben mehr durchführen können.

Wir haben mit Gordian Teupke heute gemeinsam beschlossen, dass wir das derzeit in der Einstudierung befindliche Bach- und Mozartprogramm auf jeden Fall nach den Weihnachtsferien weiterproben und, sobald es ein rückläufiger Verlauf der Pandemie zulässt, auch zur Aufführung bringen wollen. Dafür kommen dann im Frühjahr entweder erneut Konzerte in regionalen Kirchen infrage oder aber auch eine Aufführung in der Meistersingerhalle, falls die Rahmenbedingungen es wirtschaftlich sinnvoll erscheinen lassen.

Nach den Weihnachtsferien planen wir daher ab 11. Januar 2021 mit den Proben weiterzumachen, entweder in geeigneter Präsenzform, wenn möglich und vertretbar, oder in einer Online-Variante. Wir informieren Euch rechtzeitig vor diesem Termin, wie es weitergeht.

Zu Eurer Information und Inspiration haben wir die Termin- und Konzertplanung für die kommenden Jahre aktualisiert, soweit im Moment absehbar, sie ist hier abrufbar.
 
Und: viel Spaß beim wöchentlichen Lesen unseres neuen Instagram-Kanals: https://www.instagram.com/philchornuernberg
Immer donnerstags gibt es einen neuen post mit einem Rückblick auf frühere Konzerte und Reisen des Chors.

Bleibt uns noch Euch und Euren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und einen gesunden Jahreswechsel zu wünschen, auch wenn es dieses Jahr, der Gesundheit zuliebe, ggf. mit ein paar kleinen Einschränkungen verbunden ist.

Herzliche Grüße und bleibt gesund
Ursel, Gordian und Rainer

 


 

Philharmonischer Chor Nürnberg nun auch im sozialen Netzwerk "Instagram"
 

Da wir für alle Alters- und Zielgruppen leicht erreichbar sein möchten, haben wir nun auch einen eigenen Account auf Instagram.

In regelmäßigen Abständen werden wir dort mit Bildern und Grafiken Einblicke in unser Chorleben geben und auf unsere Konzerte aufmerksam machen. Da aktuell ja leider kaum Konzerte stattfinden können, beginnen wir mit einer Reihe von Rückblicken. Jeden Donnerstag planen wir hierfür einen Rückblick in ein Konzert- oder Reiseerlebnis der vergangenen Jahre zu posten.

Wenn Konzerte wieder stattfinden, werden wir auch auf Instagram darauf hinweisen.

Wer über einen Instagram-Account verfügt, kann uns hier abonnieren: https://www.instagram.com/philchornuernberg

Sie können unseren Auftritt unter dem Link auch ohne eigenen Account anschauen - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


 

12. Oktober 2020 

Sinfonisches Herbstkonzert - Die Junge Philharmonie mit Werken von Grieg, Mozart und Wagner in der Heinrich-Lades-Halle

Die Junge Philharmonie Erlangen freut sich darauf, ihrem Publikum nach dem entfallenen Sommerkonzert in besonderer Weise zu begegnen. Aufgrund der offiziell limitierten Publikumszahlen wird das Konzert am 25. Oktober 2020 gleich zweimal erklingen, um 15:00 und 18:00 Uhr.

Mit Mozarts Doppelkonzert für Violine und Bratsche präsentiert sich die Junge Philharmonie Erlangen bei ihrem Konzert am 25. Oktober mit zwei Solisten: Mit Violinist Reto Kuppel und Bratschist Florian Richter konnten herausragende Musiker gewonnen werden. Sie haben beide eine Professur an der Hochschule für Musik Nürnberg inne. Reto Kuppelt zählt als Solist, Konzertmeister, Kammermusiker und Pädagoge zu den angesehenen deutschen Violinisten seiner Generation. Auch Florian Richter hat sich solistisch einen Namen gemacht und hatte verschiedene Solobratscher-Positionen inne, u. a. seit August 2017 an der Sächsischen Staatskapelle Dresden.

Mozarts Titel „Sinfonia Concertante“ deutet klar auf ein Crossover zwischen Sinfonie und Konzert hin. Das Orchester ist gleichberechtigter Partner der Solisten und erhält mit den selten vorkommenden zwei Bratschen-Stimmen eine größere klangliche Fülle. Ungewöhnlich in einem Mozart-Konzert ist auch der langsame Satz in einer Moll-Tonart, ein Andante, das zu Mozarts schönsten und tiefsinnigsten Sätzen gehört.

Das Siegfried-Idyll komponierte Wagner als Geburtstagsgeschenk für seine Frau Cosima, aufgeführt in solistischer Besetzung im engen Treppenhaus der heimischen Villa am Vierwaldstätter See. Die Themen entnimmt er überwiegend seiner Oper „Siegfried“, erschafft aber ein eigenständiges Werk absoluter Musik mit durchsichtiger Instrumentation und poetischem Tonfall. Wo immer Wagner das Werk später aufführte, verlangte er jedoch eine größere Streicherbesetzung, um den klanglichen Zauber dieses Stimmungsgemäldes besser zu Geltung kommen zu lassen.

Die Junge Philharmonie Erlangen möchte Ihnen mit großer Intimität und Spannung höchsten Musikgenuss in der Heinrich-Lades-Halle bieten. Die Leitung des Konzerts hat Gordian Teupke inne, der als Dozent an der Musikhochschule Nürnberg sowie als Chor- und Orchesterdirigent weit über die Metropolregion Nürnberg hinaus geschätzt wird.

Es finden zwei Konzerte ohne Pause um 15 und 18 Uhr statt.

 

Programm:
Edvard Grieg: aus Peer Gynt Suite Nr. 1 – Morgenstimmung, Anitras Tanz (Bearbeitung für Bläserquintett)
Wolfgang A. Mozart: Sinfonia Concertante
Richard Wagner: Siegfried-Idyll

Solisten:
Reto Kuppel (Violine)
Florian Richter (Viola)
Leitung: Gordian Teupke


Karten:
Konzert um 15 Uhr:
https://www.ticketino.com/de/Event/Sinfonisches-Herbstkonzert/114859

Konzert um 18 Uhr:
https://www.ticketino.com/de/Event/Sinfonisches-Herbstkonzert/114860

 
Bitte beachten:
Aufgrund der Publikumsrestriktionen – aktuell dürfen nur 200 Zuschauer in die Heinrich-Lades-Halle – werden wir zwei Konzerte um 15 und 18 Uhr spielen. Der VVK hierfür wird ausschließlich online laufen, bitte beachtet dabei:

  • Die Karten sind personalisiert, sodass – falls coronabedingt nötig – alle Personen kontaktiert werden können.
  • Karten können nicht umgetauscht werden.
  • Wenn Karten weitergegeben werden, wird im Falle eines Falles der/die KäuferIn kontaktiert.
  • Der Saalplan ist so eingerichtet, dass nach einer Buchung automatisch 3 Plätze daneben geblockt werden, die frei bleiben.
  • Buchen Sie daher bitte zusammenliegende Plätze nur für zusammengehörende Personenkreise (Familie, Hausstand etc.)
     

 

26. September 2020

Verabschiedung von Gocha Mosiashvili als Assistent von Gordian Teupke

Gocha Mosiashvili hat am letzten Montag seine letzte Probe bei uns gehalten und tritt nun am 1. Oktober seine neue, feste Stelle als Studienleiter mit Dirigierverpflichtung am Theater Trier an. Gocha wurde vom Vorstand, von Gordian und den anwesenden Sängern in der Dreieinigkeitskirche würdig mit Blumen, einem schönen Geldgeschenk (danke an alle Spender!), vielen Worten des Dankes und verdientem Applaus verabschiedet. Sicher sehen wir ihn im Oktober 2021 wieder, wenn er einige Teile des bereits mehrfach verschobenen Filmmusik-Konzerts dirigieren wird.

Wir danken Gocha an dieser Stelle nochmals für seinen mehr als sechsjährigen tollen Einsatz für den Philharmonischen Chor und wünschen ihm in der neuen Stelle und auch privat alles Gute für die Zukunft.

 

Irina Roosz neue Assistentin des Künstlerischen Leiters Gordian Teupke

Irina Roosz, studierte Chordirigentin, hat sich am letzten Montag in der Probe dem Chor vorgestellt. Die Verantwortlichen des Chors aber auch die Sänger waren von ihrem sympathischen Auftreten und der kompetenten Art, wie Sie die Probe mit den Damen und Herren geleitet hat, sofort begeistert.

Der Vorstand hat daher mit ihr einen Vertrag als neue Assistentin von Gordian Teupke abgeschlossen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr, willkommen im Team, liebe Irina!

Irina Roosz studierte Schulmusik an der Musikhochschule Stuttgart mit Leistungsfach Dirigieren, sowie Englisch an der Universität Stuttgart. Es folgte ein BA Chorleitungsstudium in München bei Prof. Michael Gläser sowie ein MA Chorleitung in Stuttgart bei Prof. Denis Rouger. Meisterkurse führten sie u.a. nach Ruse in Bulgarien und zum Netherlands Radio Choir. Sie ist Trägerin des Deutschlandstipendiums und Stipendiatin bei Yehudi Menuhin Live Music Now. Als Sängerin ist sie unter anderem im figure humaine kammerchor aktiv. Seit 2010 leitet sie verschiedene Chöre im süddeutschen Raum und trat unter anderem mit "La Fura dels Baus" beim Münchner Tollwood Festival als Dirigentin ihrer "Carmina Burana" auf. Seit September 2020 ist sie die Assistentin des Künstlerischen Leiters beim Philharmonischen Chor.


 

22. September 2020

Auftritt der Funkhaus-Solisten aus München, mit unserer Stimmbildnerin Ruth Volpert, Mitglied des Bayerischen Rundfunkchors, im Dehnberger Hoftheater am 4. Oktober 2020 um 11 Uhr und 15 Uhr. 

 

www.dehnbergerhoftheater.de

 


 

28. August 2020

Wieder Präsenzproben in Corona-Zeiten.
Wie geht es weiter beim Philharmonischen Chor Nürnberg?


Vier Wochen lang, ab dem 23. Juni 2020, hatten wir das Glück, im schönen Serenadenhof proben zu können. Mit Licht, zwitschernden Vögeln und flatternden Notenblättern. Eine Vereinbarung mit den Nürnberger Symphonikern machte es möglich. So durften wir nach den erfahrungsreichen Übungsstunden über Zoom wieder Präsenzproben genießen, aber mit wunderbarem open-air-feeling.

Nach der Sommerpause geht es ab dem 14. September wieder zurück in unsere gewohnten Probenräumlichkeiten in der Gemeinde der Dreieinigkeitskirche in Gostenhof. Also wieder alles beim Alten? Nicht ganz. Ein ausgeklügeltes Hygienekonzept wird uns auch weiterhin begleiten. Wir werden Abstand halten. Beim Singen ohne Mundschutz zwei Meter nach allen Seiten, - wie es aktuelle Expertenstudien empfehlen – oder sogar noch etwas mehr, wenn es die Platzverhältnisse erlauben. Denn die Gesundheit unserer Sänger liegt uns sehr am Herzen!

Soviel Abstand ist für Chorsängerinnen und -sänger sehr ungewohnt. Jeder Sänger hat seinen Stimmnachbarn gerne neben sich in Hörentfernung. Doch Corona-Zeiten verlangen neue Denk- und Singweisen. Aufgrund der notwendigen Abstandsregeln beim Singen wird bis auf weiteres keine große Probe mit 80-100 Sängern möglich sein. Daher werden unsere Herren und Damen das nächste geplante Konzertprogramms zunächst getrennt einstudieren. Maximal 15-20 Herren werden im großen Saal der Gemeinde gemeinsam studieren, wo wir sonst mit bis zu 100 Sängern proben. Die Damen ziehen sich zum Proben in den deutlich größeren Kirchenraum der Dreieinigkeitskirche zurück. Allerdings auch nur mit gleichzeitig max. 45-50 Sängerinnen, um die Abstände wahren zu können. Nach bestimmten Probenabschnitten sind zudem regelmäßige Lüftungspausen angesagt.

Und wenn Proben mit allen Stimmgruppen erforderlich sind? Dafür haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen: Ausschließlich im großen Kirchenraum werden zwei etwa strukturgleiche Tutti-Gruppen mit max. 30-45 Sängern nacheinander in zwei Etappen antreten. Auf diese Weise erhalten alle Sängerinnen und Sänger, die möchten, eine Chance zum Singen. Der stimmlichen Ausgewogenheit wegen dürften dafür einige der Sänger in beiden Gruppen zum Einsatz kommen. Das ist auch gleich eine gute Übung für die Konzerte, die wir in einigen Kirchen der Region aufführen wollen.

Für den Start planen wir eines oder mehrere Konzerte in der Dreieinigkeitskirche, unserer Heimatgemeinde. Zur Adventszeit während des dort stattfindenden Weihnachtsmarktes wollen wir unsere Gäste mit einem geeigneten weihnachtlichen Programm mit Musik u.a. von J.S. Bach überraschen. Überhaupt gilt es, bei der Gestaltung unserer nächsten Auftritte kreativ zu sein und solche Werke einzustudieren, die auch mit kleinerer und wechselnder Ensemblebesetzung im Chor möglich sind. Auch a-capella-Auftritte oder solche mit kleiner Instrumental- oder Orgelbegleitung sind denkbar, damit Platz bleibt für 100-200 Zuhörer. Näheres dazu folgt....

Für Konzerte in der Meistersingerhalle, mit großem Orchester und Chor, sehen wir aufgrund der voraussichtlichen Corona-bedingten Zuschauerbeschränkungen in diesem Jahr und wahrscheinlich auch bis zur Existenz eines wirksamen Impfstoffes im kommenden Jahr kaum eine wirtschaftliche Basis. Deshalb haben wir unser bereits wegen der Pandemie auf den 25. Oktober 2020 verschobenes Konzert "Sound of Cinema" schweren Herzens nochmals um ein Jahr verschoben, auf den 10. Oktober 2021. Vielleicht geht es schneller mit unserer Rückkehr in die Meistersingerhalle, aber lassen Sie uns lieber realistisch und geduldig sein. Wir alle hoffen – und es sollte auch jeder daran arbeiten und durch entsprechende Vorsicht im Umgang mit der Pandemie seinen Beitrag leisten – dass wir im kommenden Jahr möglichst bald wieder zu einem normalen Proben- und Konzertbetrieb zurückkehren können, den wir uns alle so sehnlichst wünschen! Bleiben Sie gesund!

Das wünschen Ihnen von Herzen
 
Ursel und Rainer Ostermeyer für den Vorstand des Philharmonischen Chores Nürnberg
Gordian Teupke, Künstlerischer Leiter

 


 

15. Juli 2020

Konzert Sound of Cinema auf 2021 verschoben

Aufgrund des jüngsten Beschlusses der Bayerischen Staatsregierung über das Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens 31. Oktober 2020 wird unser geplantes und mit fast 2000 verkauften Tickets nahezu ausverkauftes Konzert am 25. Oktober 2020 leider nicht stattfinden können.

Wir haben daher das Konzert zum geplanten Termin abgesagt und auf den Ersatztermin Sonntag 10. Oktober 2021 um 17 Uhr verschoben.

Ein früherer Ersatztermin steht uns leider nicht zur Verfügung. Außerdem möchten wir das Konzert möglichst ohne jede Einschränkung bei Zuschauern, Orchester und Chorsängern zur Aufführung bringen. Dazu wollten wir einen Termin wählen, an dem dies voraussichtlich möglich ist, also an dem hoffentlich bereits ein wirksamer Impfstoff für den Erreger SARS-Cov-2 existiert.

Karten behalten ihre Gültigkeit
Für Kunden, die bereits Karten für den 22.3.2020 (das war der erste geplante Konzerttermin) erworben und für den 25.10.2020 behalten oder explizit Karten für den 25.10.2020 erworben haben, gilt folgendes:

a) die erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin 10.10.2021

b) die Kunden können noch bis zum 31.3.2021 entscheiden, ob Sie die Karten behalten oder stornieren/zurückgeben möchten. Dem Kunden wird im Falle einer Stornierung und mit Rückgabe der Karten innerhalb von spätestens vier Wochen der Netto-Ticketbetrag erstattet, also ohne Bearbeitungs- und Vorverkaufsgebühren.
Für eine Stornierung und Rückgabe der Karten wenden Sie sich bitte an die Stelle, wo Sie die Karten erworben haben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin beste Gesundheit und freuen uns, Sie zu "Sound of Cinema" am 10. Oktober 2021 um 17 Uhr in der Meistersingerhalle Nürnberg begrüßen zu können!

Beste Grüße
Rainer Ostermeyer
Vorstand
Philharmonischer Chor Nürnberg im IKV e.V.
 

 

08. Mai 2020

Chorsingen im Philharmonischen Chor Nürnberg - in Corona-Zeiten

Bedingt durch die Corona-Pandemie ist derzeit das Proben- und Konzertleben der meisten Chöre aus Gründen der Ansteckungsgefahr mit dem Covid-19 Virus leider lahmgelegt. So auch bei uns.

Komplett? Nein, nicht ganz!
Der Philharmonische Chor hat sich entschieden, das Chorleben dennoch ein wenig aufrecht zu erhalten und bietet seinen Sängerinnen und Sängern ab Montag, den 11. Mai 2020, die Möglichkeit einer Online-Chorprobe an, bei der der Spaß am Singen und der soziale Kontakt (sich gegenseitig Hören und Sehen) im Vordergrund stehen.

Die Lieder, die wir unter Anleitung unseres Chorleiters singen werden, sind speziell ausgesucht und werden am Klavier und mit CD-Einspielungen begleitet.
Wir greifen dabei auf bestehendes A-capella Repertoire des Chors und auf Chöre aus bereits aufgeführten Oratorien zurück, wollen uns aber auch einige neue Lieder vornehmen. Keine Angst, es wird nicht kompliziert oder gar ernst, wie gesagt, der Spaß am Singen soll im Moment im Vordergrund stehen.

Sie sind noch kein Chormitglied bei uns?

... aber haben bereits Chorerfahrung und Interesse am Mitsingen in unserem Chor, was aber aktuell auf "normale Weise" nicht geht?
Kein Problem, dann dürfen Sie sich gerne mal bei uns melden und unter bestimmten Bedingungen bei unserer Online-Probe "reinschnuppern". Wir werden dies für eine begrenzte Zahl von Interessenten ab der Online-Probe vom 18. Mai 2020 ermöglichen.

Bitte melden Sie sich bei Interesse mit Ihrem Namen, Wohnort, Alter, Stimmlage und Chorerfahrung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Alles Notwendige zur Teilnahme an der Onlineprobe erfahren Sie dann von uns.

Wir würden uns freuen, Sie kennenzulernen!

Viele musikalische Grüße aus dem Homeoffice
senden
Gordian Teupke (Künstlerischer Leiter)
und
Rainer Ostermeyer (Vorstand)

 


 

10. März 2020

Verehrte Konzertbesucher,
 
die Bayerische Staatsregierung hat heute, 10.03.2020, eine einschneidende Maßnahme zur Eindämmung der Entwicklungsgeschwindigkeit der Corona-Infektion beschlossen und daher das bayerische Gesundheitsministerium angewiesen, alle Veranstaltungen über 1000 Teilnehmer abzusagen. Momentan sind davon alle entsprechenden Veranstaltungen in Bayern bis zum 19.4.2020 betroffen.
 
Da auch unser Konzert "Sound of Cinema" am 22.03.2020 um 17 Uhr in der Nürnberger Meistersingerhalle davon betroffen ist, bedauern wir sehr, dieses hiermit absagen zu müssen.
 
Aber: Ein neuer Termin für dieses Konzert steht bereits fest: Sonntag, den 25.10.2020 (Neu 10.10.2021) um 17 Uhr in der Meistersingerhalle Nürnberg. Die bereits verkauften bzw. ausgegebenen Tickets behalten ihre volle Gültigkeit für diesen neuen Termin.

 
Selbstverständlich haben Sie dennoch das Recht, Ihre gekauften Tickets dort zurückzugeben, wo Sie sie erworben haben. Sie bekommen dann den Netto-Ticketpreis erstattet, ohne etwaige bezahlte VVK- und Bearbeitungsgebühren. Sie müssen sich dazu bitte aktiv persönlich/schriftlich an ihre Kartenbezugsstelle wenden und den Rückgabeprozess mit dieser abklären.
 
Für die bei uns als Veranstalter direkt erworbenen Eintrittskarten wenden Sie sich wegen der Rückgabe und Erstattung bitte direkt an uns. Im Falle von Fragen senden Sie uns bitte eine email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese bei uns als Veranstalter bezogenen und zurückzugebenden Tickets müssen bitte schriftlich an unsere nachstehende Postanschrift und unter Angabe der Kontoverbindung, auf die die Erstattung erfolgen soll, eingeschickt werden.
 
Philharmonischer Chor Nürnberg
Geschäftsstelle
Ginsterweg 7
90480 Nürnberg
 
Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit und freuen uns, Sie hoffentlich zum Ersatztermin am 25. Oktober um 17 Uhr in der Meistersingerhalle Nürnberg bei "Sound of Cinema" - Die traumhafte Welt der Filmmusik, begrüßen zu können.
 
Beste Grüße
Rainer Ostermeyer
Vorstand
Philharmonischer Chor Nürnberg im IKV e.V.

 


 

08. Januar 2020

Am Sonntag und Montag, 5. und 6. Januar 2020, sang unser Chor zusammen mit dem Hans-Sachs-Chor und dem Konzertchor LGV bei den Nürnberger Symphonikern unter Leitung von Kahchun Wong Ludwig van Beethovens "Chorfantasie" sowie die "Neunte Symphonie". Einstudiert wurden die Chöre durch unseren Chorleiter Gordian Teupke. 

Hier finden Sie die Kritiken der Nürnberger Nachrichten sowie der Nürnberger Zeitung dazu.