Aktuelle Meldungen vom und über den
Philharmonischen Chor Nürnberg

 

03.05.2016
Tipp für alle Lieder- und Gesangsbegeisterte!
Liederabend am 14. Mai um 18 Uhr im Gemeindesaal der Melanchthonkirche Ziegelstein mit Kombinationen aus Mahlers Rückert-Liedern und den sieben frühen Liedern von Alban Berg sowie einer Auswahl aus dem Liederschaffen von Johannes Brahms. Flyer dazu.

 

14.04.2016
Wunderbare Fotoimpressionen von unserem 1. Festkonzert am 6. März, aufgenommen vom an diesem Abend gesangspausierenden Chormitglied Felix Hacker:  Link zu den Fotos
 

01. März 2016
Artikel in den Nürnberger Nachrichten / Nordbayern.de

Der Philharmonische Chor Nürnberg feiert sein 50-jähriges Bestehen mit drei Festkonzerten in der Meistersingerhalle

Halbes Jahrhundert zwischen Bach und Beatles

Nein, nicht mit einem, sondern gleich mit drei Festkonzerten feiert der Philharmonische Chor Nürnberg sein goldenes Jubiläum: Los geht‘s am 6. März im Großen Saal der Meistersingerhalle unter dem Motto „Vom Hexentanz zur Tangomesse“.

Weiterlesen unter "Nordbayern.de" - Link zum Artikel

 

12. Februar 2016

Artikel der Nürnberger Nachrichten auf Nordbayern.de

"Die 10 Spitzenchöre in der Region"

 


 

Einladung zum Vorsingen am 7. März 2016

Am Montag, den 7. März 2016, lädt der Philharmonische Chor Nürnberg zu einem Vorsingtermin für interessierte neue Chorsängerinnen und Chorsänger ein. Das Vorsingen findet ab 19.00h im kl. Probensaal Holbeinstraße 21 (Gemeindesaal der FeG Nürnberg, 1. Stock) in Nürnberg-Schweinau statt.

Interessenten/-innen am Vorsingen werden freundlichst gebeten, sich bis zum 28. Februar per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zum Vorsingen anzumelden, unter Angabe ihrer Stimmlage (Sopran/Alt/Tenor/Bass), ihres Alters und mit Informationen über die bisherige Sing-/Chorerfahrung.
Eine Teilnahme am Vorsingen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Interessenten/-innen weitere Informationen zum Ablauf des Vorsingens.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rainer Ostermeyer     Gordian Teupke
1. Vorsitzender           Künstlerischer Leiter

 


Nürnberger Nachrichten 20.01.2016

Besondere Redner und Musiker zu Gast
Tag des verfolgten Anwaltes: Menschenrechtsaktivisten laden zu Kulturveranstaltung

Hochkarätige Juristen zu Gast: Zum „Tag des verfolgten Anwalts“ wurde am 24.01.2016 zu einem Nachmittag mit Ansprachen, Lesungen und musikalischen Beiträgen, darunter vom Philharmonischen Chor Nürnberg, in den Marmorsaal des Presseclubs geladen.

Link zum Artikel

 


20.12.2015

Liebe Freunde des Philharmonischen Chors Nürnberg, liebe Geschäftspartner, liebe Vereinsmitglieder, liebes musikalisches Team, liebe Sänger unseres Chors!

Vorstand und Künstlerischer Leiter wünschen Euch / Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit im Kreis der Familie und ein friedvolles Christfest, geruhsame Tage zwischen den Jahren und für das neue Jahr 2016 uns allen Frieden, Gesundheit, Zufriedenheit und viele glückliche musikalische, und private Momente ‎sowie beruflichen / geschäftlichen Erfolg!

Im kommenden Jahr feiert unser Chor sein 50-jähriges‎ Bestehen und wir werden zu diesem Anlass am 6. März und am 30. Oktober zwei Festkonzerte aufführen, zu denen wir Sie / Euch als teilnehmende Sänger unseres Chors und Zuhörer sehr herzlich einladen dürfen!

Für den Vorstand‎                           Künstlerischer Leiter
Ursel und Rainer Ostermeyer          Gordian Teupke

 


 

19.12.2015

Ab 1. Januar 2016 bezieht der Philharmonische Chor Nürnberg ‎sein neues Probenlokal im

Gemeindehaus der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) Nürnberg in Schweinau.

Adresse: Holbeinstrasse 21, 90441 Nürnberg.
Öffentliche Verkehrsmittel: 5 Gehminuten von der U-Bahn-Station Schweinau der U2.
Die erste Probe findet statt am Montag den 11. J‎anuar 2016 um 19h.

 


 

19.12.2015

Flyer zur Veranstaltung "Tag des verfolgten Anwalts" am 24. Januar 2016 um 16 Uhr im Marmorsaal des Presseclub Nürnberg e.V.

 


 

18.12.2015

Reisebericht des Chor des China National Symphony Orchestra
(veröffentlicht am 29.10.2015 auf der Website des CNSO)

Ein neues Kapitel der chinesisch-deutschen Zusammenarbeit

Im Rahmen eines deutsch-chinesischen Kulturaustausches waren ca. 60 chinesische Chormitglieder des China National Symphony Orchestra (CNSO), unter Leitung des Vizevorsitzenden des Parteikomitees des CNSO, Baojiang Gong, des Chorleiters Jinyi Jiang und des Dirigenten En Shao zu Gast in Nürnberg.
Bei einem gemeinsamen Konzert mit dem Philharmonischen Chor Nürnberg trafen zwei große Musikstücke aus dem Westen und dem Osten aufeinander: das „Earth Requiem“ von Xia Guan und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurden in vollkommener Harmonie der beiden Chöre dargeboten.

Klick für gesamten Reisebericht

 

12.12.2015

 

02.12.2015

BR KLASSIK - Interview mit Alexander Rahbari
Iranischer Dirigent kämpft für Frauen im Orchester
von Elgin Heuerding

Weil die Frauen des Orchesters nicht mitspielen durften, hat das Teheraner Symphonieorchester vergangene Woche einen Auftritt im Iran in letzter Minute abgesagt. Im Interview mit BR-KLASSIK erklärt Dirigent Alexander Rahbari, wie es zu der Situation kam.

Das gesamte Interview können Sie hier abrufen:
https://www.br-klassik.de/aktuell/interview-mit-alexander-rahbari-dirigent-teheraner-symphonieorchester-100.html

 


 

27.11.2015

Interview von Simone Brückl "Musik verbindet" in "Inspirationen"

50 Jahre voller kreativer Höhepunkte: Der Philharmonische Chor Nürnberg feiert 2016 ein großes Jubiläum. Rainer Ostermeyer und Ursula Meyberg-Ostermeyer, Vorsitzende, und Gordian Teupke, künstlerischer Leiter, verraten ihre Pläne und ihr Erfolgsgeheimnis.

In welchem Rahmen feiern Sie denn das Jubiläum?
Rainer Ostermeyer: Wir werden zwei Festkonzerte veranstalten, am 6. März und am 30. Oktober. Außerdem haben wir ­beschlossen, 2016 wieder eine Konzertreise mit dem Chor zu ­machen, dieses Mal nach Italien an die Amalfi-Küste. (Anm. der Webpage-Redaktion zum Artikel: Das Reiseziel hat sich nach Drucklegung geändert, es geht jetzt nach Asissi/Umbrien)

Das Motto Ihres ersten Festkonzerts lautet „Vom Hexentanz zur Tangomesse“. Welcher Gedanke steht hinter diesem Titel?
Gordian Teupke: Wir beginnen in Russland mit einer Chorfassung von Mussorgskis „Eine Nacht auf dem kahlen Berge“. Dann landen wir im katholischen Wien und werden ein „Stabat Mater“ von Schubert spielen. Anschließend folgen die Bernstein’schen „Chichester Psalms“ auf Hebräisch und die „Misa Tango“, eine südamerikanische Messe von Luis Bacalov. Es ist eine spirituelle Weltreise, die von Russland bis nach Argentinien führt.

Weiterlesen - bitte klicken

 

19.11.2015

Einige tolle Fotos von unserem Konzert am 25. Oktober 2015 in der Meistersingerhalle Nürnberg. Für Vollbild bitte Fotos anklicken.
Fotograf war Michael Zirn.

 

13.11.2015

Unser Youtube-Channel

Unser Konzert "Requiem for the Earth" am 25.10.2015 wurde auf Video aufgezeichnet. Ab sofort steht es auf unserem Youtube-Channel für Sie bereit, auch in HD-Qualität.

 

07.11.2015

Liebe Mitglieder des Philharmonischen Chor Nürnberg im IKV e.V.

der Vorstand lädt herzlich zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier am Montag, den 14. Dezember, ab 19h ‎in die Müllnerstrasse 29, Nürnberg-Gostenhof, Gemeindesaal der Dreieinigkeitskirche, ein.
Freuen Sie sich auf weihnachtlichen Gesang, unterhaltsame Beiträge der Chormitglieder, das legendäre, vom Chor selbstgemachte Buffet und verbringen Sie gemeinsam mit anderen Vereins- und aktiven Chormitgliedern einen schönen und kurzweiligen Abend, zum Abschluss unseres überaus erfolgreichen Chorjahres.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Herzliche Grüße, im Namen des gesamten Vorstands
Ursel und Rainer Ostermeyer

 

06.11.2015

Artikel am 02. und 03.11.2015 auf  www.nordbayern.de

„Wir hoffen einfach jeden Tag“
„Herr Soltani kommt nicht zum Essen“ lautet der Titel eines Films der Medienwerkstatt Franken über den Träger des Nürnberger Menschenrechtspreises 2009, Rechtsanwalt Abdolfattah Soltani. Herr Soltani kommt auch nicht zur Feier seines 62. Geburtstags in die Rechtsanwaltskammer. Er ist seit vier Jahren im berüchtigten Teheraner Evin-Gefängnis inhaftiert.

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/wir-hoffen-einfach-jeden-tag-1.4762473
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/gruss-ins-gefangnis-1.4760469

 

02.11.2015

Gordian Teupkes Carmina Burana Dirigat in Peking am 28. Mai 2015 ist unter den "Highlights" des China National Symphony Orchestra zu bewundern: http://www.cnso.com.cn/english/zhuanti/moment.aspx?page=2

 

29.10.2015

Nach dem überaus erfolgreichen deutsch-chinesischen Kooperationskonzert  am 25.10. ist Gordian Teupke bereits wieder fleissig unterwegs und präsentiert mit seinen Choristen ein weiteres Highlight:

BRAHMS-REQUIEM am 18.11.  um 19:30 in der Melanchthon-Kirche Ziegelstein

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen und hingehen lohnt sich mit Sicherheit!

 


 

Kritiken zu unserem Konzert am 25. Oktober 2015

Nürnberger Nachrichten 27.10.2015

Klick für große Darstellung

 

Nürnberger Zeitung 27.10.2015

Bitte anklicken für gesamten Artikel

 


 

17.10.2015

Artikel in den Nürnberger Nachrichten

Klick für große Darstellung

Weitere Sendetermine des Porträts unseres Chormitglieds Maede Soltani im Frankenfernsehen:

Sonntag, den 1.11.2015 um 19h, 21h und 23h

Zeitgleicher Livestream des Beitrags unter nachfolgendem Link:
http://www.frankenfernsehen.tv/mediathek/videolivestream/livestream

 


 

10.10.2015

Vorbericht zu unserem Konzert am 25. Oktober 2015, Nürnberger Nachrichten

 


 

5. September 2015

Einladung zum Vorsingtermin am 26. Oktober 2015

Am Montag, den 26. Oktober 2015, lädt der Philharmonische Chor Nürnberg zu einem Vorsingtermin für interessierte neue Chorsängerinnen in den Stimmlagen Sopran und Alt ein. Das Vorsingen findet ab 19.00h im Probensaal Müllnerstr. 29 (Gemeindesaal der Dreieinigkeitskirche) in Nürnberg statt.
Interessentinnen am Vorsingen werden freundlichst gebeten, sich spätestens bis zum 19. Oktober per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zum Vorsingen anzumelden, unter Angabe ihrer Stimmlage (Sopran/Alt), ihres Alters und Informationen über ihre bisherige Sing-/Chorerfahrung. Eine Teilnahme am Vorsingen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Rainer Ostermeyer     Gordian Teupke
1. Vorsitzender           Künstlerischer Leiter

 


 

Klick für große Darstellung

Flyer mit Zusatzinfos zum Konzert

 


 

10. August 2015

Bericht in den Nürnberger Nachrichten über das Klassik OpenAir und unseren Auftritt

Klick für große Darstellung


 

9. August 2015

Der Bayersiche Rundfunk hat die Videoaufzeichnung des Klassik Open Air der Nürnberger Symphoniker im Luitpoldhain Nürnberg vom 8. August in der Mediathek veröffentlicht. Im 3. Programm des Bayerischen Rundfunks wird es am 23. August um 23.15 Uhr ausgestrahlt.

 


 

Bericht in "Mein Mitteilungsblatt" vom 4. August 2015

Nachbericht zu Klassik am See 2015

„Eine italienische Sommerreise“ in traumhafter Kulisse lockte gut 2.700 Gäste zu „Klassik am See“ auf der Lichtung zwischen See und Waldrand.

Auch die 13. Auflage von „Klassik am See“ fand am gestrigen Abend in gewohnt idyllischer Atmosphäre auf der Lichtung am Dechsendorfer Weiher statt. Nachdem das Wetter am Nachmittag noch regnerisch war, riss der Himmel gegen 17.30 Uhr auf und blieb den ganzen Abend über wolkenlos. Die gebürtige Römerin Ljubka Biagioni zu Guttenberg, bereits zum vierten Mal Dirigentin des beliebten Open-Air-Konzerts, entführte die Besucher auf eine ganz persönliche italienische Sommerreise durch die Musikgeschichte ihres Heimatlandes. Eröffnet wurde „Klassik am See“ von Alexander Tritthart, Schirmherr und Landrat des Landkreises Erlangen-Höchstadt sowie den beiden Vorständen des veranstaltenden Vereins Klassikkultur Ronald Scheuer und Jan Dinger.

Weiterlesen...

 


 

Ankündigung unseres Konzerts am 25.10.2015, Der neue Tag, 01.08.2015

(Klick für große Darstellung)

 


 

Auszug aus einem Artikel in den Nürnberger Nachrichten am 18.06.2015 über unsere Chorreise nach China

NN/HA/EPLUS/EPLUS5 - 18.06.2015  Mehr NÜRNBERG: KULTUR & FREIZEIT

Deutsche Erstaufführung in der Meistersingerhalle
Philharmonischer Chor gastierte in Peking — Chinesische Sänger kommen zum Gegenbesuch im Herbst nach Nürnberg

Reisen bildet. Aber es verbindet auch. Zwei Nürnberger Konzertchöre haben die Pfingstferien für internationalen Austausch genutzt.
 
Der Philharmonische Chor hatte dabei die weiteste Anreise. Mit 80 Sängerinnen und Sängern machte sich Chorleiter Gordian Teupke nach Peking auf, um mit dem China National Symphony Orchestra Chorus, dem besten Profichor im Reich der Mitte, das 2008 uraufgeführte „Earth Requiem“ des Komponisten Xia Guan zu präsentieren. Die Aufführung in Peking fand im hochmodernen National Centre of the Performing Arts (NCPA), einer Konzerthalle im Zentrum der Hauptstadt, statt.
Im Herbst werden die chinesischen Gäste zum Gegenbesuch erwartet. Am 25. Oktober wird das in China sehr populäre Chorwerk von Guan (zusammen mit der Carmina Burana) als deutsche Erstaufführung in der Meistersingerhalle zu hören sein (für Besitzer der ZAC-Karte gibt es Rabatt). Der Chor des Chinesischen Nationalorchesters reist dafür mit seinem Dirigenten En Shao nach Franken. Zwei Jahre mit heftigem Mail-Wechsel dauerten die Vorbereitungen auf dieses kulturelle Joint-Venture.
Zuvor ist der Philharmonische Chor allerdings noch beim Nürnberger Klassik-Open-Air im Einsatz: Unter der Leitung von Alexander Shelley und mit Verstärkung durch den KölnChor wollen die Sänger am 8. August den Schlussteil aus Beethovens neunter Sinfonie („Ode an die Freude“) zu Gehör bringen. Und bereits am 29. Juli gestalten die philharmonischen Sänger eine italienische Sommernacht am Dechsendorfer Weiher in Erlangen. Falls das Wetter nicht mitspielt: Ausweichtermin ist der 30. Juli. (...)
jv

 


 

06. Juni 2015

Reisebericht mit Fotos unserer Chorreise nach China vom 25. bis 31. Mai 2015  (PDF, 5 MB)

 

30. April 2015

Der Philharmonische Chor Nürnberg ist stolz darauf zwei besondere Projekt-Highlights des Jahres 2015 bekannt geben zu können:

Zum gemeinsamen Konzert am 28. Mai 2015 in Peking und am 25. Oktober 2015 in Nürnberg kooperiert der Philharmonische Chor Nürnberg mit dem China National Symphony Orchestra Chorus, Chinas bestem Profichor, im Rahmen eines deutsch-chinesischen Kooperationsprojekts.

 

Der China National Symphony Orchestra Chorus (zusätzliche Info auf Englisch)

Wir bringen dabei zweimal das im Jahr 2008 von Xia Guan komponierte Earth Requiem zur Aufführung. Zusätzlich wird die in China sehr beliebte Carmina Burana von Carl Orff aufgeführt. Die Aufführung des Earth Requiem in Nürnberg am 25. Oktober 2015 ist dessen deutsche Erstaufführung. Der Philharmonische Chor singt das Werk in der chin. Sprache Mandarin. In Nürnberg begleiten uns die Nürnberger Symphoniker und es singen vier eigens aus China mitreisende Solisten. Ebenso kommen besondere chinesische Instrumente, wie die Qiang Flöte und die China Bells, zum Einsatz.

Das Requiem for the Earth wurde im Jahr 2008 vom Komponisten Guan Xia, der gleichzeitig Chef des CNSO ist, nach einem verheerenden Erdbeben in China komponiert, das damals Tausende von Menschenleben kostete. Musikalisch stellt das Requiem ein Komposition von wunderbarem Chor- und Solistengesang dar, die sich mit dem schwierigen Versuch des Menschen befasst in Harmonie mit den Elementen der Natur und des Himmels zu leben.

Beim ersten Konzert in China, zu dem sich der Philharmonische Chor Nürnberg vom 25. Mai bis 31. Mai 2015 in Peking aufhält, begleitet uns das berühmte China National Symphony Orchestra. Die Aufführung in Peking findet am 28. Mai im hochmodernen National Centre of the Performing Arts (NCPA), einer Konzerthalle im Zentrum von Peking statt.     

Dieses Projekt, auf das wir sehr stolz sind und auf das wir uns sehr freuen, wurde initiiert durch kulturelle Verbindungen von Lucius Hemmer, den Intendanten der Nürnberg Symphoniker, nach China, die im Rahmen der Chinareise des Orchesters im Jahr 2013 geknüpft wurden. Wir danken Herrn Hemmer außerordentlich für seine Initiative.

Das Projekt wird zudem finanziell gefördert vom Bayerischen Musikrat, der STAEDTLER Stiftung sowie dem Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen. Letzteres unterstützt das Projekt auch mit diversen Sachleistungen und auch in sprachlicher Hinsicht. Ohne diese Unterstützungen, für die wir den genannten Institutionen sehr dankbar sind, wäre dieses Projekt nicht möglich.

 

                                   

 

 

Weitere Ankündigungen zu unserer Reise nach China:

 

Unser Konzert in Peking wird auch im Kulturrundbrief der Deutschen Botschaft in Peking angekündigt:

Der Philharmonische Chor Nürnberg beim Beijing Modern Music Festival 2015

Philharmonische Chor Nürnberg am 28. Mai im Rahmen des Beijing Modern Music Festival 2015 im National Centre for the Performing Arts in Peking die Neukomposition Earth Requiem des chinesischen Komponisten Xia Guan und die berühmte Carmina Burana von Carl Orff aufführen.
Der Philharmonische Chor Nürnberg im IKV E.V. wurde im Jahre 1966 von dem damaligen Musikdirektor am Opernhaus, Dr. Max Loy, als Konzertchor gegründet. Der Chor hat seit Bestehen viele Konzerteinladungen in europäische Nachbarländer wahrgenommen und unter zahlreichen Dirigenten gearbeitet. Seit 2014 ist Gordian Teupke künstlerischer Leiter des Philharmonischen Chors.

http://www.china.diplo.de/Vertretung/china/de/06-ku/ku-veranstaltungen/20150528-n_C3_BCrnberg.html

Homepage "Beijing Modern Music Festival":  http://bmmf.ccom.edu.cn/en/CalendarDetail.aspx?id=563

 

Tipp:
Exklusiver Bericht im Stadtparkjournal des IKV e.V. über eine der Proben des Philharmonischen Chor Nürnberg für das Konzert in Peking/China.

 

 


 

18.03.2015

Unser Künstlerischer Leiter Gordian Teupke feiert auch mit seinem Chor "Die Choristen" Erfolge. Wir freuen uns für Ihn und laden herzlich ein zur Wiederholung des Konzerts am kommenden Sonntag den 22.3. um 17h in die ‎Melanchthon-Kirche in Ziegelstein. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird dann um freiwillige Spenden für den Chor gebeten.

Pegnitzzeitung 17.03.2015


 

10.03.2015

Kritiken zur Aufführung der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach

durch den Philharmonischen Chor Nürnberg am 08. März 2015

 

Nürnberger Nachrichten vom 10.03.2015

 

Nürnberger Zeitung vom 10.03.2015


 

07.03.2015

Konzertankündigung in NN-Extra am 07.03.2015 zur Matthäus-Passion am 08.03.2015

 


 

03.03.2015

Vorbericht in NN-Extra zum Konzert am 08.03.2015 in der Meistersingerhalle

Klick für große Darstellung

 


 

24.02.2015

Wir freuen uns über unseren neuen jungen Chor-Bass Orchan Schikhaliyev, der sich nicht nur für klassische Chormusik, sondern offensichtlich auch für andere musikalische Stilrichtungen interessiert und engagiert. Lesen sei mehr im folgenden Artikel der Nürnberger Zeitung.

 


 

29.01.2015

 


 

26.01.2015

Artikel in den Nürnberger Nachrichten "Kampf ums Recht mit Herz und Hirn"

„Tag des verfolgten Rechtsanwalts“: Bewegende Veranstaltung für Juristen in Not

 


 

"Anwalt ohne Recht"
Den Flyer zur Veranstaltung zum Tag des verfolgten Anwalts können Sie hier laden.

SAMSTAG, 24. Januar 2015 UM 19:30 UHR
Marmorsaal – Presseclub Nürnberg e. V., Gewerbemuseumsplatz 2, Nürnberg

 

Eine Abordnung des Philharmonische Chors Nürnberg trägt unter Gordian Teupke zu diesem Anlass zwei Gesangsbeiträge vor:

G. Verdi, Nabucco, Gefangenenchor

B. Brecht, Das Lied von der Moldau (in einer Bearbeitung von Hans Schanderl)

 

 

 

Frühere Meldungen

 

 

 

 

.